Medizin an Bord

Krank werden will keiner, schon gar nicht unterwegs. Aber leider liegt das nicht in unserer Hand. Deswegen sind wir gut beraten vorzusorgen und für den Fall der Fälle gerüstet zu sein, der dann hoffentlich nie eintritt. Wir haben den potenziellen medizinischen Bedarf an unserer längsten offenen Seestrecke ausgerichtet, der Biskaya. Da kann es, wenn es Dich mitten drin erwischt, im schlechtesten Fall drei Tage dauern bis man in Landnähe ist.
Zur Vorbereitung besuchten wir beide vor der Abreise das Seminar „Medizin an Bord“ der Kreuzer Abteilung des DSV. Das war ein gut investiertes Wochenende. Um uns „abzubrühen“ bekam man am Anfang zwar alle möglichen blutrünstigen Fotos vorgeführt. Zum Beispiel von Matrosen, deren Skalp am Türrahmen hängengeblieben ist u.v.m. Aber dann ging es fundiert in Theorie und Praxis zur Sache und am Schluss durfte jeder auch an einer Schweinshaxe das Nähen offener Wunden üben. Das Seminar war auch hilfreich, um zu einem ersten Entwurf für die medizinische Ausstattung der „Amazing Grace“ zu kommen. Dabei haben wir uns primär an der statistischen Häufigkeit des Auftretens von Erkrankungen auf See und den notwendigen drei Tagen „Überlebenszeit“ orientiert. Die erste Liste haben wir dann mit einem Unfallmediziner aus Hennings Firma, unseren Hausärzten und einer befreundeten Apothekerin gecheckt. Sie half uns dann freundlicherweise auch beim Besorgen der Medikamente und der Kategorisierung und Beschriftung nach den Regeln der internationalen Bordapotheke. (Danke nochmals!).

Das Buch „Medizin auf See“ haben wir an Bord und schätzen es als ein für den medizinischen Laien geschriebenes Buch. Es führt im Ernstfall schnell von den Symptomen zu ersten Verdachtsdiagnosen und Therapieoptionen. Die Medikamente sind dann wieder wie oben kategorisiert. Unser Satellitentelefon hatten wir auch dabei, damit wir im Notfall auch funkärztliche Beratung dazuholen konnten.

Und wie sieht die Praxis aus? An Bord haben wir direkt am Niedergang immer einen kleinen Verbandskasten für den blitzschnellen Zugriff. Das hat sich, vor allem bei kleinen Schnittwunden bewährt. Zwei Meter weiter, am Eingang der Werkstatt, haben wir den Erste Hilfe Koffer „Sailing“ angebracht. Der kann ohne Umwege in der Pantry ausgebreitet werden. Die Medikamente und sonstigen Gerätschaften sind in einem kühlen Schapp in der Hundekoje neben dem Niedergang in Tüten mit der internationalen Kodierung, so dass man schnell das Benötige findet.

Gebraucht haben wir zum Glück nur ein Bruchteil davon und zwar die „Klassiker“: unsere Tochter erwischte eine furchtbare Magen-Darm Geschichte. Da half das volle Programm nicht und Sylvia musste zum Schluss ein Antibrechmittel injizieren. Sonst hätten wir ggfs doch noch eine Infusion legen müssen. Medikamente gegen Magen-Darm Infekte kamen noch öfter zum Einsatz.

Henning zog sich in Schottland an der Reling eine fiese Prellung am Unterschenkel zu und reagierte auf eine Salbe allergisch, die behandelt werden musste. Leider gabs dann noch eine allergische Reaktion gegen die Salbe. Kleinere Schnittwunden gab es häufiger, weil unsere Messer so scharf sind. Ums Nähen an Sylvias Geigerhänden sind wir einmal knapp herum gekommen, weil die Klammerpflaster exzellent waren. Ansonsten hatten ab und an die Mittel gegen Kopfschmerzen Konjunktur und gelegentlich eine Tablette gegen Seekrankheit. Aber das war es dann auch – Gott sei Dank!

Ach ja: für die Prävention wollten wir auch einiges tun. Wir hatten zum Abschied dazu extra TRX Bänder geschenkt bekommen. Wir müssen aber bekennen, dass sie nicht sehr oft zum Einsatz kamen. Nach einem langen Tag auf See hatten wir immer das Gefühl genug sportliche Betätigung gehabt zu haben. Zum Glück gab es da noch die Bordfahrräder … .

Die folgende Liste kann vielleicht für den Segler, der eine ähnliche Tour plant, eine Anregung sein.

Medizinische Ausstattung und Medikamentenliste der “Amazing Grace”

Grundausstattung:
Verbandskasten und Erste-Hilfe-Koffer “Sailing”

Medizinische Zusatzausstattung (ohne persönliche Bedarfe):
(Literatur “Medizin auf See” ISBN 978-3-88412-488-8)

Bordmedizinische No Markenname Einheiten Packungen
1.01..2 Paracodin 10 mg Tabl., Reizhusten 13stk 1 Packung
1..03 Salbutamol, Dosieraerosol 1Dosieraer. 1 Packung
2.09..2 Fraxiparine 0,8 10 Fertigspr. 1 Packung
3 Tannacomp, Durchfälle 20 stk 1 Packung
3 Motilium Tropfen 10 mg 30ml 1 Packung
3..01 MCP 10 mg Tabl. , Erbrechen 20stk 1 Packung
3..02 Paspertin 10mg/2ml Ampullen, Injekt. 5 Ampullen 1 Packung
3.04..1 Pantoprazol dura 40mg, tabl. 100 stk 1 Packung
3..05 Iberogast 20ml Tropfen 20ml 2 Packung
3..06 Imodium akut lingual 12 Schmelztabl. 1 Packung
3..07 Elotrans Pulver, Durchfall 10 Beutel 1 Packung
5 Wobenzym plus ca.750 tabl. 1 Packung
5 Novaminsulfon 500mg Tropfen 50ml 1 Packung
5 Novaminsulfon 500mg tabl. 48stk 1 Packung
5..01 Thomapyrin 20stk 2 Packung
5..01 Aspirin complex granulat 20 stk 1 Packung
5..04 Voltaren Resinat 20stk 1 Packung
5..04.1 Ibuprofen 600 mg 50stk 1 Packung
5.04..1 Ibuprofen 600 mg 100 stk 1 Packung
5..05 Buscopan 10 mg 20 dragees 1 Packung
5..09 Lidocaion-HCL 2% Lösungen, 5ml 10 stk 1 Packung
7..01 VomexA 20 dragees 1 Packung
7..03 Scopoderm TTS ,Pflaster Übelkeit 5stk 1 Packung
8..01 AmoxiHexal Antibiotik. 1000 mg 20stk 1 Packung
8..01 AmoxiHexal Antibiotik. 750 mg 30stk 1 Packung
8..06 Clindamycin Antibiotik. 600mg 19stk 1 Packung
9..01 nobite hautspray 100ml 1 Packung
10..01 Desloratadin 5mg Kapseln, Antihistam. 20 stk 1 Packung
10..03 Prednisolon AL 50mg Tabl., Cortison 50stk 1 Packung
11..01 Infusionslösung 500ml 1 stk 4 Packung
11..03 Butterfly 8 stk 8 stk
11..03 Venenkatheter 20G, 14G 1+1 2 stk
11..03 Infusionsgerät/schläuche 4 stk 4 stk
14 Solaraze gel 50g gel 1 Packung
14..01 Bepanthen Salbe 20g Salbe 1 Packung
14..01 MediGel Lipogel, akute u chron. Wunde 20g Salbe 1 Packung
14..03 BetaCreme 1mg 25g Creme 1 Packung
14..06 Fucidine 20mg Creme 15g Creme 1 Packung
14..08 Aciclovir akut Creme 2g Creme 1 Packung
15 Cationorm Augentropfen Befeuchtung 5 einzeldosen 1 Packung
15.00..1 Berberil Nedo Augentropf. 10 einzeldosen 1 Packung
15.00..3 Prednisolon Augensalbe (auch Gerst.k.) 5 g Salbe 1 Packung
15.02..1 Ofloxacin-Ophtal Augentropf., Einzeld. 10 einzeldosen 1 Packung
15.02..1 Ofloxacin-Ophtal Augentropf. 5ml 1 Packung
16.01..1 Otalgan Tropfen mit Cortison 10g 1 Packung
16.01..2 Panotile Cipro 1 mg, Ohrentropfen 20 einzeld. 3 Packung
16 . 03    .. Otriven, einzeldosispipetten 40 stk 2 Packung
16.05..1 Gelo Revoice Halstabletten 20stk 1 Packung
18..01.3 octenisept wund+schleimhautantisept. 250ml 1 Packung
19..01 Metalline Kompresse 10×12 cm 10stk 1 Packung
19..01 ES-Kompressen, 7,5×7,5cm , 25x2st. 25x 2stk 1 Packung
19..18 Wundpflaster wasserdicht 5 stk, 10x6cm 1 Packung
19. Jan Klammerpflaster Leukostrip 3x6mmx76 4x3mmx38mm 1 Packung
19. Jan Porofix,Klammerpfl. 2,5×12,5 cm 10stk 1 Packung
20..11 Nadeln 5x 20Gx2 3/4″
21..01 Spritzen, verschiedene Gr. 12 stk 12 stk
21..02 Nadeln 2x gr.1,10xgr.20
Skalpell 3stk 3stk
22..07 Stethoskop 1stk 1 Packung
Kältesofortkompresse einmalig 2stk 2 Packung
Latexhandschuhe 100stk 1 Packung
22..08 Visomat, Blutdruckmessgerät 1stk 1 Packung
23..04 Guedel Mundstück, Beatmung 2stk 2 Pack
Sonstiges Blutzuckermessgerät Accu-Chek Mobile 1stk 1 Packung
Sonstiges COMBUR 10 Urinschnelltest 50stk 1 Packung