Unser Anker

Auf unserer Amazing Grace fahren wir zwei Anker: Einen am Bug (Rocna,25 Kg) und einen am Heck (Kobra 2, 20 Kg). Wir haben uns sehr genau überlegt, welche Anker wir mitnehmen wollen, denn diese Anker geben unserem Schiff Halt und Sicherheit. Wir vertrauen ihnen unser Schiff komplett an und sie ermöglichen uns wunderschöne Momente in Buchten, aber in starken Winden auch Sicherheit und ruhigen Schlaf.

deranker1

deranker

Wir beide haben aber auch für unser Leben einen solchen Anker gefunden. Dieser Anker ist der Glaube an den Gott der Bibel in der Person Jesus Christus. Der Verfasser des Hebräerbriefes in der Bibel muss ein Seefahrer gewesen sein, denn er bringt das schön auf den Punkt:

„…Diese Hoffnung ist unsere Zuflucht; sie ist für unser Leben ein sicherer und fester Anker, der uns mit dem Innersten des himmlischen Heiligtums verbindet…“ (Hebräer 6,18b.19a)

Diese Hoffnung dürfen wir haben denn sie beruht auf unserem Vertrauen in die Liebe Gottes zu jedem Menschen. Wir glauben, dass Er eine Beziehung zu jedem Menschen möchte und durch Jesus Christus möglich gemacht hat. So wie unser Schiff durch den Anker Halt bekommt und nicht von jedem Wind umhergetrieben wird, hat auch unser Leben durch den Glauben an Jesus Christus Halt bekommen.

Oft fällt unser Anker von der Amazing Grace, rattert ins Wasser, aber wir können den Grund nicht sehen und auch nicht, ob und wie sich der Anker eingegraben hat. Aber wir vertrauen darauf, prüfen es und glauben, dass er auch die Nacht über halten wird. Das ist vergleichbar mit der Definition von Glauben aus der Bibel:

„Was ist denn der Glaube? Er ist ein Rechnen mit der Erfüllung dessen, worauf man hofft, ein Überzeugtsein von der Wirklichkeit unsichtbarer Dinge… .

“Und ohne Glauben ist es unmöglich, Gott zu gefallen. Wer zu Gott kommen will, muss glauben, dass es ihn gibt und dass er die belohnt, die ihn aufrichtig suchen.” (Hebräer 11,1.6)

Beim Ankern auf einem Schiff kommt es nicht nur auf einen guten Anker an, sondern auch auf den richtigen Ankergrund. Kann sich der Anker nicht eingraben, hat er vielleicht nur trügerischen Halt und bei stärkerem Wind oder Strom ist das ganze Schiff in Gefahr. Wir denken, dass es mit dem Glauben auch so ist: Es kommt nicht nur darauf an, dass man glaubt, sondern, vor allem auch, an wen man glaubt. Wir haben unseren Glaubensanker auf Jesus Christus geworfen. Seit vielen Jahrzehnten haben wir in Flauten und Stürmen unseres Lebens erfahren, dass dieser Anker hält. Wir vertrauen, dass er dies auch über dieses Leben hinaus tun wird. Deswegen ziert unser Großsegel auch dieser Bibelvers:

“Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn (Jesus Christus) für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht.“ (Johannes 3,16)

Dies ist ein wunderbares Geschenk, das man annehmen oder ablehnen, aber nicht verdienen kann, denn es ist Gnade. Wir haben es im Glauben und Vertrauen angenommen und sind so begeistert davon, dass wir unser Schiff „Amazing Grace“ genannt haben.